Homezertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und GOI
zertifiziert nach ISO9001
Beratung
Beratung für Geschäftsführer
Beratung für Gesellschafter
Beratung für Kreditinstitute
Beratung für Lieferanten
Beratung für Gesellschafter im eröffneten Insolvenzverfahren
Sie
Wir
sind Gesellschafter oder Inhaber eines Unterneh-
mens, über dessen Vermögen das Insolvenz-
verfahren eröffnet ist.

In aller Regel haben Sie nicht nur Ihre Einlage ver-
loren, sondern haben sich auch persönlich für die Verbindlichkeiten verpflichtet.

Nun werden Sie obendrein vom Insolvenzverwalter damit konfrontiert, dass Ihre Forderungen gegen das Unternehmen – sei es das seinerzeit gewährte Dar-
lehen oder die Miete für das Betriebsgrundstück – nicht befriedigt werden und Anfechtungsansprüche gegen Sie als Gesellschafter geltend gemacht wer-
den; selbst nachdem Sie aus den privat gestellten Sicherheiten bereits in Anspruch genommen wurden.

haben selbst sind als Insolvenzverwalter ver-
pflichtet, eventuelle Ansprüche gegenüber den Leitungsorganen der Gesellschaft und auch gegenüber den Gesellschaftern zu verfolgen.

Diese – für nicht im Insolvenzrecht spezialisierte Kollegen eher abseitigen – Ansprüche zählen für unsere Tätigkeit zum Grundhandwerkszeug; auch und gerade nachdem der Gesetzgeber des „MoMiG“ im Jahr 2008 hier die Weichen zwar neu gestellt hat, die „neuen“ Regeln aber ohne die Jahrzehntealte Entwicklung der Grundsätze des zuvor geltenden „Kapitalersatzrechts“ nicht erschlossen werden können.

Die rechtlichen Grundlagen dieser Ansprüche sind uns ebenso vertraut, wie die prozessualen Hürden, die in entsprechenden Auseinander-
setzungen von beiden Seiten zu überwinden sind.

Wir gewährleisten daher eine umfassende Analyse der Erfolgsaussichten und auch der Schwachstellen in derartigen Prozessen und können Sie deshalb optimal beraten und gegebenenfalls vertreten, sei es im Rahmen eines Rechtsstreits oder bereits im Vorfeld.